top of page
sh_2020 (2)_sw.jpg

EN:

Shabnam Parvaresh is a clarinetist, artist and curator from Tehran, Iran. She studied fine arts in Tehran and then started her musical career after studying clarinet privately in the Tehran Symphony Orchestra. In 2013, she left Iran to study jazz clarinet at the Osnabrück Institute of Music. In her musical work, she takes an exploratory approach that combines elements from Persian music with electronic sounds, improvised music and jazz to create a new musical aesthetic on the clarinet.  She shared the stage with established Jazz musicians like Sebastian Gramss, Angelika Niescier, Achim Kaufmann, Jan Klare and Grammy Award Winner Kinan Azmeh, among others, and performed as a soloist at the invitation of the European Clarinet Association. In 2020, she formed her Sheen Trio, whose debut album Gozar will be released in the spring of 2023 on  Berthold Records label.  Pieces by the Sheen Trio have already been featured on the WDR and SWR public radio channels and it has played at national and international festivals.  In addition to other engagements as a musician, including Jan Klare's orchestral collective The Dorf, she is active as a painter and has realized solo exhibitions of her paintings in Tehran, Osnabrück and the U.A.E and was in 2022 nominated for the Osnabrück Art Prize. As a curator she organizes the concert series "Klangfenster in der hase29" for improvised music in Osnabrück.

DE:

Shabnam Parvaresh ist eine Klarinettistin, bildende Künstlerin und Kuratorin aus Teheran, Iran. Sie studierte Bildende Kunst in Teheran und begann anschließend ihre musikalische Karriere nach einem Privatstudium der Klarinette im Teheraner Symphonie Orchester. 2013 verließ sie den Iran und studierte am Institut für Musik Osnabrück Jazz-Klarinette. In ihrem musikalischen Schaffen verfolgt sie einen explorativen Ansatz, der Elemente aus der persischen Musik mit elektronischen Sounds, improvisierter Musik und  Jazz verbindet, um eine neue musikalische Ästhetik auf der Klarinette zu schaffen.  Sie teilte die Bühne   unter anderem mit Sebastian Gramss, Angelika Niescier, Achim Kaufmann, Jan Klare und Kinan Azmeh und spielte als Solistin auf Einladung der European Clarinet Association. 2020 gründete sie ihr Sheen Trio, dessen Debutalbum “Gozar” im Frühjahr 2023 auf Berthold Records erscheint.  Stücke des Sheen Trios wurden bereits im WDR und SWR gefeatured und es spielte auf nationalen und internationalen Festivals.  Neben weiteren Engagements als Musikerin, unter anderem im Orchesterkollektiv The Dorf von Jan Klare, ist sie als freischaffende Künstlerin aktiv und realisierte Soloausstellungen ihrer Bilder in Teheran, Osnabrück und den U.A.E und wurde in 2022 für den Osnabrücker Kunstpreis nominiert. Als Kuratorin organisiert sie die Konzertreihe „Klangfenster in der hase29“ für improvisierte Musik in Osnabrück.

bottom of page