top of page

Mon, Sep 04

|

Essen

Soundtrips NRW

Andrea Parkins & Yorgos Dimitriadis - with Shabnam Parvaresh & Carl-ludwig Hübsch

Time & Location

Sep 04, 2023, 7:30 PM – 10:00 PM

Essen, Heckstraße 105, 45239 Essen, Germany

About the event

Andrea Parkins & Yorgos Dimitriadis USA, G Andrea Parkins Akkordeon, Objekte, Elektronik Yorgos Dimitriadis Schlagzeug, Elektronik

Andrea Parkins und Yorgos Dimitriadis arbeiten seit 2016 zusammen und konzentrieren ihre Aktivitäten in Berlin, wo beide Künstler leben und arbeiten. Als Improvisatorin arbeitet Parkins mit einer Reihe von Klangmaterialien - verstärkten Objekten, elektronisch bearbeiteten Akkordeons und eigens entwickelten Software-Instrumenten - mit denen sie Verbindungen und Verschiebungen zwischen dem darstellenden Körper, dem Klang, dem Ort und dem Raum erforscht. Dimitriadis verwendet Schlagzeug, Mikrofone, Feldaufnahmen und minimale Elektronik, um Klanglandschaften in Echtzeit zu schaffen, wobei der Schwerpunkt auf Klangfarben und langen Laufzeiten liegt. Gemeinsam konzentriert sich das Duo auf die Körperlichkeit und Materialität ihrer akustischen und elektronischen Umgebung und betont die Fähigkeit ihrer Elektronik, verborgene Frequenzen zu enthüllen, klangliche Dichte aufzubauen und das Ohr näher an die texturalen und klanglichen Details ihrer jeweiligen akustischen Klangquellen heranzuführen.

Andrea Parkins ist eine nordamerikanische Komponistin/Performerin und Klangkünstlerin, die seit 2017 in Berlin lebt. Zu ihren Projekten gehören elektroakustische Performances und Kompositionen, Klang- und Intermedia-Installationen sowie Partituren für zeitgenössischen Tanz, Experimentalfilm und Intermedia-Performance. Sie hat mit Künstlern wie Ute Wassermann, Lotte Anker, Magda Mayas, Yorgos Dimitriadis, George E. Lewis, Nels Cline, der Choreografin Vera Mantero, der Filmemacherin Abigail Child und vielen anderen zusammengearbeitet.

Ihre Arbeiten wurden u. a. im Whitney Museum of American Art, bei Experimental Intermedia (NYC), in der Kunsthalle Basel, im Musée d'Art Moderne et Contemporain, Straßburg, bei NEXT/Bratislava, Borderline/Athen, All Ears/Oslo, Jazz im Augusto/Lissabon, Music Unlimited/Wels und vielen anderen präsentiert.  Zu den jüngsten Projekten gehören ihre räumliche Audio-/Video-Installation Sonic Spaces for the Stray, die 2021 im ROM for kunst og arkitektur in Oslo präsentiert wurde, ihre Performance/Installation Two Rooms, Variation 1, für 40 Lautsprecher und Solo Performer, die 2016 auf dem Akousma Festival in Montreal uraufgeführt wurde, sowie ihre verstärkte Performance-Zeichnungsreihe.

Parkins' Aufnahmen sind bei Important Records, Confront Recordings, Atavistic, Infrequent Seams und Creative Sources erschienen.  Sie war Gastkünstlerin bei Rauschenberg Residency (US), Elektronmusikstudion-EMS Stockholm, Harvestworks Digital Media Arts Center (US), Performing Arts Forum (FR) und bei der Frei und Hanseastadt Hamburg Kulturbehoerde.  In der Saison 2022-23 ist sie Stipendiatin des Berlin Artistic Research Grant Programms.

Yorgos Dimitriadis, geboren 1964 in Thessaloniki, Griechenland, ist ein experimenteller Musiker und Komponist/Performer, der seit 2006 in Berlin lebt. Zu seinen aktuellen Projekten gehören: KOPFKINO (Solo für Schlagzeug & Mikrofone), Duos mit Achim Kaufmann, Ignaz Schick, Andrea Parkins, Michael Thieke, Floros Floridis, und DYET mit Erato Tzavara (Video); Trios mit GLUE (mit Tom Arthurs, Miles Perkin), GRIX (mit Antonis Anissegos, Floros Floridis), KERN (mit Edith Steyer, Matthias Müller), FABRIC (mit Frank Paul Schubert, Mike Majkowski); und BeingFive (mit Andrea Parkins/Axel Dörner/Lori Freedman/Christopher Williams).

Er hat als Solist und in Zusammenarbeit mit einer Reihe von renommierten internationalen Künstlern wie Audrey Chen, Paul Dunmall, Tristan Honsinger, Alexander von Schlippenbach, Matthias Bauer, Frank Gratkowski, Lori Freedman, Michel Doneda, Amir ElSaffar, Tobias Delius, Marc Turner, Hilary Jeffery, Robin Hayward, Oguz Büyükber, Meinrad Kneer, Silke Eberhard, Berlin Improvisers Orchestra (BerIO) und vielen anderen gespielt und aufgenommen.

Zu seinen Festivalauftritten zählen FIMAV Quebec, Jazzfest Berlin, Jazzdor Berlin/Strasbourg, Enjoy Jazz, Onassis Cultural Center Athen, Nice Jazz Festival, Theatre de la Bastille, Paleo Festival Nyon, Jazz and More Festival Sibiou, Konstanzer Jazzherbst, Soundance Festival, Berlin Solo Impro, Moving Silence Nicosia und andere. Yorgos Dimitriadis hat Platten bei den Labels Relative Pitch, Jazzwerkstatt, NoBusiness, Creative Sources, FMR, Trouble In The East und Evil Rabbit veröffentlicht.

Share this event

bottom of page