logo.png

Sheen Trio

Screenshot 2021-09-17 at 10.08.53.png
  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube

With atmospheres condensed, ecstatic, and sensual, the Sheen Trio makes music reminiscent of a dark honey. The trio permeates a strong, yet delicate and nuanced honeycomb of jazz, rock and experimental music enriched with musical influences from clarinetist Shabnam Parvaresh's homeland, Iran. Parvaresh began her musical career in her home city with the Tehran Symphony Orchestra, after which she came to Germany to study jazz clarinet in 2014. The Sheen Trio was founded five years later, when her many musical influences began to cross-pollinate. The trio's sound is a musical migration, the players exploring new places with both reflective serenity and impulsive excitement. Joined by Ula Martyn-Ellis on guitar and Philipp Buck on drums, playful many-layered compositions emerge as a lattice upon which Shabnam Parvaresh's personal stories can be told; stories of catastrophic Internet connections in the '90s, cryptic childhood memories, and freedom-fighting in Iran.

 

 

Duo Shabnam Parvaresh / Joachim Raffel

SR (2).jpg

Geranium Skeleton Cycle Shabnam Parvaresh and Joachim Raffel play the music of Steve Gibbs "A sound is a unique, singular object, like a stone or a seashell found on a beach. Each note possesses its own supernatural power, resonating like the cry of an animal in the primitive human ear." - Steve Gibbs Das Projekt der Erarbeitung und Einspielung des “Geranium Skeleton Cycle” des Komponisten Steve Gibbs durch die Klarinettistin Shabnam Parvaresh und den Pianisten / Percussionisten Joachim Raffel stellt eine absolute Premiere dar. Die beiden Musiker nehmen den sich bietenden Raum dankbar an und füllen ihn mit ihren persönlichen Geschichten und Ausdrucksformen. Beide greifen hierbei auf ihre diversen musikalischen Hintergründe zurück, sei es aus Jazz, Klassik sowie persischer Musik um nur einige zu nennen. Auf diese Weise schaffen sie einzigartigen Klangskulpturen aus dem Material von Gibbs. Ferner bietet das explorative Format auch die Möglichkeit in Workshops mit Musikschülern und Studenten zu demonstrieren, wie man basierend auf rudimentären Kompositionen freie Improvisationen schaffen kann.

 

Duo Shabnam Parvaresh / Felix Wirsing
duo4 small.jpg

Das Shabnam Parvaresh & Felix Wirsing Duo kreiert im Zusammenspiel von Bass Klarinette, Harmonium und präparierten Piano hypnotische Klangskulpturen inspiriert durch klassische Musik, Jazz und Minimal-Musik. Diese entstehen mal klassisch akustisch oder auch teilweise durch elektronisch, digitale Bearbeitungen.  Das Duo verwendet Motive aus Kompositionen, sei es von Stravinski oder auch aus eigener Feder, und verwenden sie als Grundlage für dicht verwobene, schwebende Improvisationen.  Dabei entstehen immer wieder neue meditative Bewegungen und Formen, die durch einen lebendigen musikalischen Dialog geprägt sind, in welchen beide ihre eigene musikalische Sprache und Biografien einbringen.  

Solo Shabnam Parvaresh 
20 _unbenannt_022_.JPG
Lukas Schwegmann Quintett
lukas2layers.jpg

Lukas Schwegmann veröffentlichte sein Debut Album „Flicker“ am 04.12.2020 beim Osnabrücker Label Fattoria Musica Records. Die ungewöhnliche Besetzung des Quintetts mit Saxophon, Klarinette, E-Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug/Perkussion erinnert nicht zufällig an ein klassisches Jazzquintett, schreitet jedoch mit viel Freude und Witz über Genregrenzen hinweg und öffnet Türen zu jeder Menge anderer Klangwelten. Zu hören sind Kompositionen des Bandleaders Lukas Schwegmann sowie eine Komposition der Klarinettistin Shabnam Parvaresh. Musik, die ihre Inspiration nicht nur aus diversen musikalischen Genres, sondern ebenso aus Literatur, Film und persönlichen Erlebnissen schöpft.